Was wäre das Baskenland ohne seine Tänze, seinen Gesang und das Pelota­Spiel? Diese Kulturtraditionen sollten Sie bei Ihrem Aufenthalt in Bidart nicht verpassen.

Die baskischen Tänze "Mutxiko" werden von Generation zu Generation weitergegeben. An diesen Tänzen kann jeder teilnehmen ­ Treffpunkt ist jeden zweiten Sonntag im Monat auf dem Dorfplatz von Bidart. Tanzveranstaltungen in traditionellen Trachten werden während der Sommersaison von den Tanz­ und Musikvereinen Xinkako und Goiz Argi organisiert.

Lassen Sie sich von den wunderschönen baskischen Gesängen beeindrucken. Sie handeln von den Arbeiten auf dem Land und zur See, wie sie das Leben vergangener Generationen prägten. Es gibt mehrere Gesangvereine im Dorf, darunter den gemischen Chor Boga Boga, der das ganze Jahr über in der Kirche auftritt. Die Veranstaltung "Bidarten Kantuz", bei der alle in baskischer Sprache singen können, findet zur gleichen Zeit wie der Markt auf dem Hauptplatz statt, jeden ersten Samstag im Monat um 11 Uhr.

Wer sich für Ballsportarten interessiert, sollte unbedingt eine Partie des baskischen Volkssports Pelota erleben. Den Sommer über finden am Wochenende Partien von Pelota mit der bloßen Hand auf dem Spielfeld "petit fronton" statt. Diese Variante geht auf das "jeu de paume" zurück, einen Vorläufer des Tennisspiels. Partien der Variante Grand Chistera gibt es während der Saison dienstags und freitags im "grand Fronton".

Für alle, die mehr über diesen altüberlieferten Sport erfahren möchten, bietet der einheimische frühere Profispieler Patxi Tambourindeguy Führungen in seiner Werkstatt Ona Pilota sowie Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an.